Volker Noeske, Geschäftsführer des DEKRA Automobil Test Centers am Lausitzring

 


Von Beginn an war der Lausitzring eng mit dem DEKRA Automobil Test Center verbunden. In unmittelbarer Nachbarschaft sorgen modernste Einrichtungen, Teststrecken u. Prüfstande für maximale Flexibilität und Reproduzierbarkeit beim Testen von Fahrzeugen, Fahrzeugteilen und Baugruppen. Auf mehr als 100 Mitarbeiter ist der Standort in Klettwitz angewachsen. Im November 2017 erfolgte dann ein wahrer Paukenschlag für die Region und die Autoindustrie. Mit der Übernahme des Lausitzrings, verfolgt die DEKRA in der Lausitz das Ziel, das Motorsportgelände zu DEM Europäischen Zenrum für autonomes Fahren zu entwickeln. Somit wird die Lausitz zentraler Bestandteil des internationalen Testverbunds für das automatisierte und vernetzte Fahren, den die DEKRA in Europa und Asien aufbaut, und bringt hochwertige neue Arbeitsplätze in die Region.


Volker Noeske ist Geschäftsführer des des DEKRA Automobil Test Centers am Lausitzring und Gast des Gesprächsabends. Er hat maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung des Standortes. Seit der Bekanntgabe der Übernahme des Lausitzrings, wird an der Planung, dem Um- und Ausbau und an der Zukunftsstrategie des Lausitzrings gearbeitet. Welche Ziele sich dahinter verbergen, wie der Standort entwickelt wird, welche Nutzungsarten sich daraus ergeben und welche Konsequenzen sich daraus für die Region ergeben, sind einige von vielen Fragen, die Volker Noeske an diesem Abend beantworten wird. Darüber hinaus können Sie sehr gern Ihre individuellen Fragen stellen.


Moderiert wird der Abend von Ralf Henkler (BVMW - Leiter der Wirtschaftsregion Cottbus Niederlausitz)

Anmeldung zur Veranstaltung

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Formularfelder aus. Nutzen sie das Formular um auch zusätzliche Teilnehmer anzumelden.

Ihre Kontaktdaten:


Ihre Nachricht
Teilnehmer:
Bitte geben Sie alle weiteren Personen an, die Sie zu dieser Veranstaltung anmelden möchten.
Vorname
Nachname

Bitte Sicherheits-Code eintragen!